×

Finden Sie die passende Unterkunft
×
Berg Tal
Berg Tal
  • Heute
    -3°C
    5°C
  • Freitag
    -2°C
    5°C
  • Samstag
    -2°C
    5°C
  • Sonntag
    -3°C
    5°C
  • Montag
    -7°C
    1°C

Ein spezielles Gold aus Liechtenstein: Honig
1000 Völker in einem kleinen Land

Nur keine Hektik

Die Bienenzucht als Hobby ist für die knapp 100 Imkerinnen und Imker in Liechtenstein ein willkommener Ausgleich zum Alltag. Wenn sie Zeit bei ihren fast 1000 Völkern verbringen, ist ein komplettes «Herunterfahren» nötig, denn die sonst freundlichen Honigbienen mögen es gar nicht, wenn ihnen mit Hektik und Stress begegnet wird. Langsame Bewegungen, Geduld und Feingefühl – das sind die Anforderungen, die bei Nichterfüllen mit einem Stich gesühnt werden. 

Nicht wegen des Geldes
Um ein profitables Geschäft mit der Bienenzucht zu betreiben, benötigt es mindestens 100 Völker. Der Vizepräsident des Liechtensteiner Imkervereins Gerhard Marock betreut 20 und ist dabei mehr als glücklich. Für ihn steht nämlich die Pflege seiner Tiere an erster Stelle und er möchte sie auf keinen Fall ausbeuten. Er sieht den gewonnenen Honig als wertvolles Nebenprodukt an, da es für ihn hauptsächlich darum geht, bei der Arbeit mit den Tieren zur Ruhe zu kommen nach einem anstrengenden Tag.

Gerhard Marock

«Eine gute Imkerei erntet viel Honig, aber wie sie es genau macht, bleibt ihr jeweiliges Geheimnis»


Unterstützung für die Bienen
Das Wohl ihrer Bienen liegt den Imkerinnen und Imkern aus Liechtenstein sehr am Herzen. Sie sind dankbar dafür, wenn im eigenen Garten für natürliche Lebensräume und ein vielfältiges Nahrungsangebot gesorgt wird. Auf chemische Mittel sollte verzichtet und ein natürliches Wachstum von Pflanzen und Wildnis zugelassen werden.

Die Etikette des Liechtensteiner Imkervereins als Qualitätssiegel bzw. die Honigprüfung
1 Kilogramm Honig ist die Lebensarbeit von bis zu 400 Bienen. Um unter anderem dieser Leistung Wertschätzung und Respekt zu zollen, gibt es die Honigprüfung. Die Honigprüfung im Liechtensteiner Imkerverein soll die Qualität des Honigs sichern, das Vertrauen der Kundschaft in den Liechtensteiner Honig stärken und die Imkerinnen und Imker bei der Vermarktung unterstützen. Es finden deshalb Kontrollen statt bei der Bienenhaltung, der Ernte, der Pflege und bei der Lagerung des Honigs. Mit der Etikette des Liechtensteiner Imkervereins auf dem Honigglas wird bestätigt, dass das Produkt diesen hohen Standards entspricht. Und der nächste Schritt ist auch schon getan: Schon bald kommt das Label «Produkt aus Liechtenstein» hinzu, das von Liechtenstein Marketing an ausgesuchte Markenpartner verliehen wird – eine weitere Qualitätsanerkennung.

Verbundenheit von Mensch und Natur, Vergleich Bienenvolk und Liechtensteiner Volk
«Mit jedem Tag, den man sich in der draussen aufhält, nimmt die Verbundenheit von Mensch und Natur zu. Die Zeit gerne mit seinen Tieren zu verbringen und sich in der Natur zu bewegen, ist eine der Grundfreuden der Imkerei, denn Bienen sind interessante Tiere und je mehr man über sie weiss, umso grösser wird die Faszination.» So die Erklärung von Gerhard Marock über seine Verbundenheit mit den Bienen.

Galerie ansehen

Lehrbienenstand Vaduz

Der Besuch des Lehrbienenstands und des Bienenlehrpfades in Vaduz ist zu empfehlen. Seit 1990 wird hier Lehrreiches über das spannende Leben der fleissigen Tiere gezeigt. Beispielsweise dass es Bienen seit über 90 Millionen Jahren gibt, zwischen 30.000 und 40.000 verschiedene Bienenarten existieren und eine Biene nur 2 Minuten braucht für einen Kilometer.

Mehr erfahren

Weitere Informationen