15°C
Buchen
0
DE

×

Finden Sie die passende Unterkunft
×
Berg Tal
Berg Tal
  • Heute
    7°C
    15°C
  • Sonntag
    16°C
    21°C
  • Montag
    2°C
    11°C
  • Dienstag
    2°C
    10°C
  • Mittwoch
    7°C
    10°C

Grenzerfahrung Liechtenstein

Wie gross ist Liechtenstein? Nach Michael Bargetzes besonderer Erfahrung: "24 Stunden lang, 150 Kilometer weit und 10'000 Meter hoch." Der ausgebildete Bergführer sorgte in den 80er-Jahren mit einer Marathon-Umrundung auf den Landesgrenzen für Schlagzeilen. Doch auch für Nicht-Spitzensportler ist es möglich, Liechtenstein in Wanderschuhen von oben bis unten zu entdecken.

Es war ein Bubentraum, den sich Michael Bargetze vor Jahren mit der Marathon-Umrundung Liechtensteins erfüllte. In genau 23 Stunden und 16 Minuten marschierte, kletterte und lief er im wahrsten Sinne über Stock und Stein den Landesgrenzen nach. Der grösste Teil der Strecke führte ihn über die Berge Liechtensteins, teilweise auf selbstgesuchten Routen, die nur mit schwierigen Kletterpartien zu bewältigen waren. Alleine die ersten 2’000 Höhenmeter von Triesen über das Ellhorn hinauf auf den Falknis (2’560 m.ü. M.) ereilte der Bergsportler in Turnschuhen in nur 4 Stunden. Michael Bargetze "rannte" während seiner Tour praktisch durch die gesamte Liechtensteiner Bergwelt und nachdem er unter anderem Berggipfel wie Schwarzhorn, Grauspitz, Ochsenkopf und Galinakopf hinter sich gelassen hatte und in Schaanwald wieder Talboden berührte, lief er über das Ruggeller Riet an den Rheindamm, um da entlang an seinen Ausgangspunkt in Triesen zurückzukehren.

Der Berg- und Skitourenprofi Michael Bargetze sagt heute über diese Tour: "Das war eine ganz besondere Grenzerfahrung, und dies nicht nur körperlich. Viele Besucher Liechtensteins wissen nicht, dass sich der Grossteil des Landes hinter dem Tunnel – gemeint ist der Tunnel nach Steg/Malbun – verbirgt. Diese Welt dort ist sagenhaft schön und bietet eine wunderbare Entdeckungsreise." Die Tour, die Bargetze in Rekordzeit absolviert hatte, ist nicht für jedermann geeignet. Eine herrliche Alternative bietet der Liechtensteiner Panoramaweg ("Route 66"). Vorrausetzung sind Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und eine gute Kondition.

Michael Bargetze ist heute in vielen Bergregionen dieser Welt zu Hause und führt seine Kundschaft auf abenteuerlichen Touren, ob mit Ski oder zu Fuss. In Liechtenstein hat sich der Bergprofi vor allem auf besondere Skitouren spezialisiert, die abseits der Piste, in die sagenhafte Bergwelt von Liechtenstein führen. Und auch auf der Grauspitze, mit 2‘599 m.ü. M. der höchste Berg Liechtensteins, ist der Liechtensteiner Bergmann ab und zu beruflich anzutreffen. Die Grauspitze ist der höchste Gipfel in Liechtenstein und gehört zu den "7 Summits" – die höchsten Gipfel der jeweiligen Alpenländern.

Text: Verena Cortés / Dieser Artikel ist im Liechtenstein-Magazin "oho" 2015/16 erschienen

Ausgebildete Bergführer und Wanderleiter

Die liechtensteinischen Bergführer und Wanderleiter kennen das liechtensteinische Berg- und Talgebiet wie ihre Westentasche. Begeben Sie sich auf eine geführte Wander- oder Bergtour und lernen Sie die unbekannten Seiten der liechtensteinischen Bergwelt kennen. Erfahren Sie mehr zu den liechtensteinischen Bergführern und Wanderleiter