×

Finden Sie die passende Unterkunft
×
Berg Tal
Berg Tal
  • Heute
    0°C
    6°C
  • Sonntag
    -1°C
    7°C
  • Montag
    2°C
    8°C
  • Dienstag
    2°C
    6°C
  • Mittwoch
    1°C
    5°C

Polentapizza mit Hanfnössle

Polenta ist ein weiteres typisches Gericht aus Mais. Aus Polenta lassen sich auch sehr gut Schnitten oder auch eine Pizza machen. Roman hat die Polentapizza für uns mit geschälten und ungeschälten Hanfnüssen angereichert – oder wie er selbst gern sagt «hanfiert». Die kleinen Nüsse aus der proteinreichen Pflanze schaffen ein herrliches Kauerlebnis aus verschiedenen Konsistenzen.

Zutaten für 4 Personen

  • 250 g Polenta
  • 1 l Wasser
  • 1 TL Salz
  • Olivenöl
  • 20 Cherrytomaten, halbiert
  • 300 g Camembert
  • Salz
  • Pfeffer
  • Hanfnüsse, geschält und ungeschält

Zubereitung

Das Wasser zum Kochen bringen, das Salz zugeben, Polenta langsam einrühren und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Polenta in einer mit Olivenöl ausgepinselten Gratinform oder auf einem Backblech etwa fingerdick ausstreichen.

Cherrytomaten halbieren, Camembert in feine Scheiben schneiden. Cherrytomaten und Camembert auf der Polenta verteilen. Mit Salz, Pfeffer und den Hanfnüssen abschmecken.

In der Mitte des auf 250 Grad vorgeheizten Backofens 15 Minuten backen.

Variante
Mozzarella anstatt Camembert verwenden. Tomatensosse auf der Polenta fein verteilen. Mit Zwiebeln, Speck, Champignons und Cherrytomaten belegen. Nach dem Backen mit Rucola bestreuen und mit einigen Tropfen Olivenöl abschmecken. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es lässt sich fast alles mit Mais kombinieren.

Aufbewahren
Die Polentapizza lässt sich prima in der Auf­laufform aufbewahren. Sie schmeckt auch kalt bzw. bei Zimmertemperatur oder in Schnittchen angebraten auf einem Salatbett.

Dieses Rezept stammt aus dem Liechtensteiner Kochbuch. 

hier kaufen